Im Rahmen der gemeinsamen redaktionellen Verbandsinitiative „Das geht uns alle an!“ berichten die Wochenblätter seit fünf Jahren gemeinsam über bundesweit bedeutsame Themen – aus ihrer jeweils individuellen, sublokalen Perspektive. Zu jeder Aktion erstellen Themenpaten aus dem Arbeitskreis Redaktion vorbereitende Materialien, auf deren Basis die Redakteure vor Ort individuell recherchieren können. Konkrete Beispiele und Stimmen aus dem direkten Nahbereich machen die oft komplexen und abstrakten Sachverhalte für die Leserinnen und Leser vor Ort erfahrbar und begreifbar.

Überblick über die Themen und Zeiträume der BVDA-Aktion „Das geht uns alle an!“ für das Jahr 2018

Der Fachkräftemangel ist vielerorts spürbar: Viele Unternehmen tun sich schwer, Auszubildende und Fachkräfte zu finden – eine existenzielle Frage für Handel, Handwerk und Dienstleister. Diese Mittelstandsbetriebe sind als Kunden wiederum das wirtschaftliche Fundament für die Anzeigenblätter. Wochenblätter können anhand positiver Beispiele vor Ort zeigen, wie sich Unternehmen und Gesellschaft der Herausforderung stellen und die anstehenden Aufgaben lösen.

Hintergrund: Die Frühjahrstagung am 19. und 20. April 2018 beschäftigte sich schwerpunktmäßig mit dem Oberthema Nachwuchsgewinnung.

Zeitraum: Februar (KW 8 und 9).

Themenpaten: Johannes Beetz, Chefredakteur der Wochenanzeiger Medien GmbH sowie der 5-Seen Wochenanzeiger GmbH und Patricia Gryzik, Redaktionsleiterin der Super Sonntag Verlag GmbH. 

Beispielhafte Berichterstattung zum Thema finden Sie hier.

Das Projekt Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage bietet Kindern, Jugendlichen und Pädagogen die Möglichkeit, das Klima an ihrer Schule aktiv mitzugestalten, indem sie sich bewusst gegen jede Form von Diskriminierung, Mobbing und Gewalt wenden. Es ist das größte Schulnetzwerk in Deutschland, dem über 2600 Schulen aller Schulformen angehören.

Zeitraum: Berichterstattung ganzjährig möglich.

Themenpaten: Helmut Herold, Chefredakteur der Berliner Woche und des Spandauer Volksblatt, und Anne-Marie Glaser, Chefredakteurin von Stadtanzeiger und Guller. 

Beispielhafte Berichterstattung zum Thema finden Sie hier.

Es gibt zahlreiche lokale Beispiele dafür, dass Deutschland ein Kartoffelland ist. Hier können etwa regionale Rezepte vorgestellt (Kartoffelsalat, Knödel/Klöße) oder Reisen verlost werden.

Zeitraum: Berichterstattung ganzjährig möglich.

Themenpaten: BVDA-Vizepräsident Michael Simon, geschäftsführender Gesellschafter der Wochenanzeiger Medien GmbH sowie der 5-Seen Wochenanzeiger GmbH und Johannes Beetz, Chefredakteur der Wochenanzeiger Medien GmbH und der 5-Seen Wochenanzeiger GmbH. 

Beispielhafte Berichterstattung zum Thema finden Sie hier.

Vor dem Hintergrund erster Kooperationen mit dem WWF und einem eigenen BVDA-Arbeitskreis Nachhaltigkeit wird die Thematik zunehmend wichtiger. Die Thematik lässt sich lokal sehr schön an verschiedenen lokalen Beispielen (z.B. Insektensterben etc.) veranschaulichen.

Zeitraum: Mai (KW 18 und 19).

Themenpate: Ulrike van Weelden, Redakteurin bei Verlag und Druckerei Main-Echo GmbH & Co. KG. 

Beispielhafte Berichterstattung zum Thema finden Sie hier.

Die Medienpartnerschaft des BVDA mit der Initiative geht in die nächste Runde. Am 17. Juni 2017 setzten 20.000 Menschen an 458 Tafeln in ganz Deutschland ein Zeichen für Demokratie, Weltoffenheit und ein friedliches Miteinander. Die Anzeigenblätter unterstützen auch in diesem Jahr die Aktion wieder durch eine ausführliche Berichterstattung. Der Tag der offenen Gesellschaft findet bundesweit am 16. Juni 2018 statt. Mehr zur Medienpartnerschaft auf: https://die-offene-gesellschaft.de/16juni

Zeitraum: rund um den 16. Juni

Beispielhafte Berichterstattung zum Thema finden Sie hier.

Auch in diesem Jahr führt der BVDA seine Medienpartnerschaft mit der "Woche des bürgerschaftlichen Engagements" (14. bis 23. September 2018) weiter. 2017 begleitete der BVDA die bundesweite Woche zum fünften Mal als Medienpartner. Es wurde durch mehr als 7.000 Aktionen die Vielfalt des Engagements in Deutschland und die Leistung der über 30 Millionen engagierten Bürgerinnen und Bürger sichtbar. Anzeigenblätter der BVDA-Mitgliedsverlage berichteten über die Initiativen vor Ort, stellten Engagierte vor und machten mit Freianzeigen auf die Aktionswoche aufmerksam. Organisator der bundesweiten Initiative ist das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE), in dem der BVDA seit 2013 Mitglied ist.

Zeitraum: rund um den 14. bis 23. September

Beispielhafte Berichterstattung zum Thema finden Sie hier.