Aus dem BVDA

Westend Anzeiger: Am gefährlichsten leben die Radler

Polizei half bei gut 6.500 Notrufen im Jahr

Ähnlich wie in den vergangenen Jahren sind die Zahlen im Sicherheitsbericht von Polizeidirektor Hans Reisbeck, dem Leiter der Polizeiinspektion 14 Westend. Die Polizeiinspektion betreut die beiden Stadtbezirke Schwanthalerhöhe und Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt mit zusammen zirka 70.000 Einwohnern. 150 Kollegen sind in der Beethovenstraße 5 nahe der Theresienwiese rund um die Uhr im Dienst. Etwa 6.500 Notrufe im Jahr gingen für die Schwanthalerhöhe ein, beispielsweise 1.500 Mal wegen Unfällen oder Verkehrsbehinderungen, etwa 500 Mal gebe es Einsätze wegen Störung der Nachtruhe, berichtete Reisbeck. An die Anwesenden appellierte er: „Wenn Sie glauben. Sie brauchen unsere Hilfe, dann scheuen Sie sich nicht, rufen Sie an.“

Der Artikel steht Ihnen vollständig auf dieser Seite unter "Dateien" zum Download zur Verfügung.

Downloads

Westend Anzeiger: Am gefährlichsten leben die Radler