Gattungsmarketing

Score-Studie: Anzeigenblätter sind beliebter Werbeträger

Die vierte Ausgabe der Gattungsstudie "Zeitungsfacetten 2020" der Score Media Group beschäftigt sich mit der Bedeutung von unabhängigem Journalismus, der Glaubwürdigkeit sozialer Netzwerke sowie den Unterschieden in der Print-, Online- und E-Paper-Nutzung und den Nutzungsmotiven von Anzeigenblättern.

Anzeigenblätter haben eine hohe Leser-Blatt-Bindung und gehören für 71 Prozent der Bevölkerung zum Alltag. Knapp zwei Drittel (65 Prozent) würden sie vermissen und ein Viertel gibt sein Wochenblatt sogar an andere weiter. Mehr als die Hälfte der Befragten (57 Prozent) achtet bewusst auf Anzeigen. 48 Prozent nutzen die Zeitungen, um ihre Einkäufe zu planen.

Über beide Angebote hinweg lesen 79 Prozent der Bundesbürger zwischen 15 und 64 Jahren (42,4 Millionen Menschen) mindestens wöchentlich eine regionale Tageszeitung oder Anzeigenblätter. Befragt nach den Nutzungsmotiven geben 60 Prozent der Leser an, in ihren Anzeigenblättern immer wieder interessante Anregungen zu finden.

Das sind zentrale Ergebnisse der Gattungsstudie "Zeitungsfacetten 2020", die heute veröffentlicht wurde. Im Auftrag der Score Media Group haben die Marktforscher von Dentsu Aegis Resolutions zu Beginn des Jahres über 5500 Personen zwischen 15 und 64 Jahren repräsentativ online befragt. Die Studie wurde bereits zum vierten Mal durchgeführt.

"Wir freuen uns, dass eine weitere Studie Anzeigenblätter berücksichtigt. Die Ergebnisse bestätigen die wesentliche Bedeutung der Gattung als redaktionelles Medium und Werbeträger", erklärt BVDA-Geschäftsführer Sebastian Schaeffer.

Weitere Ergebnisse:

  • 70 Prozent der Gesamtbevölkerung und 75 Prozent der Leser regionaler Tageszeitungen halten professionellen Journalismus für unerlässlich, um vollständig informiert zu sein.
  • 60 Prozent der Befragten und 68 Prozent der Leser stimmen der Aussage zu, dass die hinter einer Tageszeitung stehende Redaktion die Qualität der Inhalte garantiert.
  • Nur etwa ein Fünftel ist der Ansicht, dass die in den sozialen Netzwerken angebotenen Nachrichten ausreichen, um gut informiert zu sein.

"Sei es in Bezug auf Nachrichten, Informationen und deren Einordnung wie auch als praktischer Ratgeber für Konsumentscheidungen: Die diesjährigen Zeitungsfacetten belegen aufs Neue die bedeutende Rolle der regionalen Tageszeitungen wie auch der Anzeigenblätter für den Alltag der Menschen", kommentierte Carsten Dorn, Geschäftsführer der Score Media Group, die Ergebnisse in einer Pressemitteilung.

Downloads

Mehr zum Thema

Gattungsmarketing

AWA 2020: Wochenblätter verlieren leicht

Mit einer Reichweite von 46,3 Prozent (LpA) lesen 33 Millionen Menschen jede Woche ein kostenloses Wochenblatt. Laut der jährlichen Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalyse (AWA) sind das zwei Prozentpunkte weniger als … Mehr erfahren

Score-Studie: Anzeigenblätter sind beliebter Werbeträger