Die Ergebnisse der AWA 2020 zeigen, dass gedruckte Medien nach wie vor eine hohe Relevanz haben und in der deutschen Bevölkerung auch im digitalen Zeitalter eine große Wertschätzung genießen. Rund 8 von 10 Deutschen sind umfassend oder selektiv printaffin – bei den Anzeigenblattlesern sind es deutlich mehr.

Trotz Reichweiten-Verluste (aktueller LpA = 46,2 Prozent/32,7 Mio.) erreichen die Anzeigenblätter mit einer durchschnittlichen Ausgabe immer noch rund die Hälfte der deutschsprachigen Bevölkerung ab 14 Jahren. Zudem werden die kostenlosen Wochenblätter in einer zunehmend schnelllebigen Zeit trotzdem intensiv genutzt. Knapp jeder zweite Leser liest mindestens drei Viertel einer Ausgabe, 47 Prozent zählen zu den sogenannten "Heavy Readern" (Nutzung oft und intensiv), 52 Prozent werden als "Scanner" eingestuft (oft aber selektiv). Die AWA belegt auch, dass Print klar bevorzugt wird. Die Mehrzahl der regelmäßigen Nutzer von Anzeigenblättern (67 Prozent) liest längere Texte lieber auf Papier. Lediglich 4 Prozent würden eine Lektüre auf dem Bildschirm bevorzugen.

Die AWA 2020 liefert viele wichtige Nachweise für die hohe Bedeutung der kostenlosen Wochenblätter in einem komplexer werdenden Medienkosmos. Die Datenbasis stellt das renommierte Institut für Demoskopie Allensbach.

Themenspezial für das Superwahljahr 2021

Deutschland steht 2021 ein spannendes Wahljahr bevor. Nicht nur im Bund werden die Weichen neu gestellt, auch mehrere Länder erhalten neue Landesregierungen. Die AWA 2020 liefert mit ihrem Themenspecial auch hierzu spannende Insights.

Die neue AWA: digitales Format, schnelle Rezeption.

Unseren Mitgliedsverlagen steht die "AWA 2020" in einer optimierten, hochauflösenden PDF-Version zur Verfügung. Weniger Text, leichter konsumierbar und die wichtigsten Botschaften auf den Punkt gebracht. Neben der PDF-Version erhalten Sie eine Powerpoint-Variante, die Sie nach Ihren Bedürfnissen individualisieren können sowie eine Excel-Datei "Storyfinder" mit allen relevanten Merkmalen in Bezug auf die Gattung Anzeigenblatt für Ihre ganz individuellen Auswertungen.

Nutzen Sie für Ihre Bestellung bitte unser Bestellformular:

Bestellschein für Mitglieder

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten

Wie vielfältig Sie die AWA nutzen können, zeigt Ihnen unsere Video-Aufzeichnung zum Online-Seminar "AWA - Zahlen und Fakten kompakt" mit Sebastian Schaeffer.

Die Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalyse (AWA) ist eine der bedeutendsten Markt-Media-Studien Deutschlands. Die AWA untersucht viele gesellschaftspolitische und soziokulturelle Rahmenbedingungen des Verbraucherverhaltens. Hinzu kommen typologische Informationen, die sowohl Konsumdispositionen und Konsumverhalten als auch Aspekte der Mediennutzung beschreiben. Im Auftrag von derzeit rund 80 Verlagen und TV-Sendern bietet die AWA jährlich neben den Reichweitenrankings der Printmedien umfangreiche Erkenntnisse über die Mediennutzung in den Bereichen Print, TV, Hörfunk, Internet, Kino und Außenwerbung. 

Seit 1995 wird die Nutzung von Anzeigenblättern in der Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalyse (AWA) erfasst und ausgewiesen. Der BVDA veröffentlicht seitdem jährlich die Auswertung "Anzeigenblätter in der AWA". Die Broschüre dokumentiert die hohe Bedeutung der Anzeigenblätter für die Mediennutzung und das Verbraucherverhalten der Bevölkerung.