Gedruckte Medien genießen in der deutschen Bevölkerung auch im digitalen Zeitalter eine hohe Wertschätzung. Rund 8 von 10 Deutschen sind umfassend oder selektiv printaffin – bei den Anzeigenblattlesern sind es deutlich mehr. Die spezifischen Vorzüge von Print können Anzeigenblätter im besonderen Maße ausspielen. Denn in einer global vernetzten Welt steht das Interesse am Geschehen vor Ort bei den Menschen ganz oben auf der Agenda. Mit ihren redaktionellen und werblichen Informationen stillen die Anzeigenblätter diesen Wissensdurst im Nahbereich – Woche für Woche, gedruckt und noch dazu frei Haus zugestellt. Damit schaffen Anzeigenblätter Kontinuität für die Bedürfnisse des Alltags. Sie sind der lokale Informationsbroker für Leser und Werbekunden. Sie leisten einen wichtigen Beitrag für eine umfassende Meinungs- und Willensbildung in der Bevölkerung und stärken so die Demokratie.

Die AWA liefert viele wichtige Nachweise für die hohe Bedeutung der kostenlosen Wochenblätter in einem komplexer werdenden Medienkosmos. Die Datenbasis stellt das renommierte Institut für Demoskopie Allensbach. Neben den gängigen Auswertungen, die jährlich aktualisiert werden, finden Sie in der aktuellen Broschüre den neuen Themenschwerpunkt "Politik und Gesellschaft". Die Zahlen belegen eindrucksvoll, dass Ehrenamt, Familiensinn, Engagement für Bedürftige und Nachhaltigkeit Werte sind, die Anzeigenblattlesern besonders wichtig sind. Parteien, NGOs und Umweltinitiativen finden in den Lesern somit eine attraktive Zielgruppe.

Sie haben Interesse an unserer Broschüre mit sämtlichen Studienergebnissen? Dann bestellen Sie hier ein gedrucktes Exemplar.

Broschüre bestellen

Mitgliedsverlage nutzen für ihre Bestellung der Print- und PowerPoint-Versionen der Broschüre "Die Anzeigenblätter in der AWA 2019" bitte unser Bestellformular:

Bestellschein für Mitglieder

 

Die Pressemitteilung zur Veröffentlichung der aktuellen Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalyse (AWA) des Instituts für Demoskopie Allensbach am 11. Juli 2019 in Hamburg können Sie hier noch einmal nachlesen.

Die Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalyse (AWA) ist eine der bedeutendsten Markt-Media-Studien Deutschlands. Die AWA untersucht viele gesellschaftspolitische und soziokulturelle Rahmenbedingungen des Verbraucherverhaltens. Hinzu kommen typologische Informationen, die sowohl Konsumdispositionen und Konsumverhalten als auch Aspekte der Mediennutzung beschreiben. Im Auftrag von derzeit rund 80 Verlagen und TV-Sendern bietet die AWA jährlich neben den Reichweitenrankings der Printmedien umfangreiche Erkenntnisse über die Mediennutzung in den Bereichen Print, TV, Hörfunk, Internet, Kino und Außenwerbung. 

Seit 1995 wird die Nutzung von Anzeigenblättern in der Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalyse (AWA) erfasst und ausgewiesen. Der BVDA veröffentlicht seitdem jährlich die Auswertung "Anzeigenblätter in der AWA". Die Broschüre dokumentiert die hohe Bedeutung der Anzeigenblätter für die Mediennutzung und das Verbraucherverhalten der Bevölkerung.