Viele Mitglieder bringen sich aktiv in das Verbandsgeschehen ein und engagieren sich ehrenamtlich in den Gremien und Arbeitskreisen. So bildet sich nicht nur ein starkes Gemeinschaftsgefühl heraus, sondern auch eine produktive und vertrauensvolle Arbeitsatmosphäre, in der neue Ideen und Initiativen entstehen und gedeihen können, von denen am Ende alle Mitglieder profitieren.

Organe und Willensbildung im BVDA sind die Mitgliederversammlung, der Hauptausschuss, und das Präsidium. Der Hauptausschuss besteht aus den Mitgliedern des Präsidiums und bis zu fünfzehn weiteren von der Mitgliederversammlung auf vier Jahre gewählten Mitgliedern. In Präsidium und Hauptausschuss hat jeder Stimmberechtigte eine Stimme. Im Hauptausschuss müssen die regionalen und strukturellen Verhältnisse der Mitglieder angemessen und sachkundig repräsentiert sein. Das Präsidium besteht aus dem Präsidenten und vier Stellvertretern, die von der Mitgliederversammlung in getrennten Wahlgängen auf vier Jahre gewählt werden. Das Präsidium repräsentiert den BVDA in der Öffentlichkeit. Der Präsident führt den Verband.

Neben den drei BVDA-Organen (Mitgliederversammlung, Hauptausschuss, Präsidium) gibt es BVDA-Arbeitskreise Redaktion, Marketing, Digitales, Nachhaltigkeit und Logistik sowie eine Fachgruppe Prospektzustellung. Hier kommen regelmäßig Verlagsvertreter zu Arbeitssitzungen zusammen. Den Vorsitz in der jeweiligen Fachgruppe führt der BVDA-Vizepräsident, der im Rahmen der Aufgabenteilung des Präsidiums für den entsprechenden Geschäftsbereich zuständig ist.

BVDA-Arbeitskreise und Fachgruppe Prospektzustellung

  • Arbeitskreis Redaktion
  • Arbeitskreis Digitales
  • Arbeitskreis Logistik
  • Arbeitskreis Marketing
  • Arbeitskreis Nachhaltigkeit
  • Fachgruppe Prospektzustellung

Weitere Informationen zu den einzelnen Arbeitskreisen und der Fachgruppe Prospektzustellung finden Sie hier.