Der Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter sieht es als zentrale Aufgabe an, seine Mitglieder in Zeiten eines rasanten gesellschaftlichen und technologischen Wandels zu begleiten, zu unterstützen und einen intensiven Meinungs- und Erfahrungsaustausch zu ermöglichen.

Verbindung von On- und Offline-Welt

Der digitale Wandel in seinen unterschiedlichen Facetten ist ein Schwerpunktthema, mit dem sich der BVDA in den verschiedensten Bereichen wie den Verbandstagungen, der Aus- und Weiterbildung sowie Projekten und Arbeitskreisen auseinandersetzt. Besonders intensiv befasst sich der BVDA-Arbeitskreis Digitales mit den damit verbundenen zusätzlichen publizistischen, werblichen und ökonomischen Chancen für die Verlage. Dabei behält der Arbeitskreis aber auch die mit dem digitalen Wandel verbundenen Herausforderungen im Blick und dient als wichtige Austauschplattform zu operativen und strategischen Fragestellungen von Online-Aktivitäten der Verlage. Der Arbeitskreis beobachtet Entwicklungen im Markt, greift neue Ideen und Herangehensweisen auf und stellt Best Practice Beispiele vor. Unter Leitung von BVDA-Vizepräsidentin Carol-Monique Krummenauer (Saarländische Wochenblatt Verlagsgesellschaft mbH) wird projektbezogen der Austausch mit den Arbeitskreisen Redaktion und Marketing gesucht, um das enorme Potenzial des digitalen Markts optimal ausloten zu können. Weitere Informationen zum Arbeitskreis Digitales finden Sie hier.

Plattform zur Zukunft der Anzeigenblätter

Um einen vielfältigen Mitgliederkreis anzusprechen, hat der BVDA auch außerhalb der Arbeitskreise Plattformen für einen regelmäßigen Austausch der Verlagsvertreter etabliert. So wurde eine verbandsinterne Plattform zur Weiterentwicklung der Gattung Anzeigenblatt gegründet. Unter dem Motto „Forum Future – Anzeigenblätter neu denken“ werden hier neue Ideen zur Zukunft der Wochenblätter entwickelt und diskutiert.

Zum Auftakt fanden sich im Januar 2017 junge Verlagsmitarbeiter und -mitarbeiterinnen aus ganz Deutschland zu einem Innovationsworkshop zusammen. Ziel war es, bewusst altbewährte Regeln zu brechen, um zukunftsfähig zu werden. Durch die ausschließliche Teilnahme von Verlagsbeschäftigten, die selbst der sogenannten „Generation Y“ angehören, konnten innovative Ideen und Konzepte aus einer neuen Sichtweise entwickelt werden. Bei diesem Auftakt konnten wichtige Denkanstöße für die Weiterentwicklung der Gattung und des Geschäftsmodells Anzeigenblatt vor allem in die Richtung digitaler Angebote für junge Zielgruppen gesammelt werden.

Leiterin Arbeitskreis Digitales

Carol-Monique Krummenauer
Carol-Monique Krummenauer
Verlagsleiterin
Saarländische Wochenblatt Verlagsgesellschaft mbH
Saarbrücken

Ihre Ansprechpartner

Sebastian Schaeffer
Sebastian Schaeffericon
Stellv. Geschäftsführer
Leiter Markt- und Mediaservice

T +49 30 726298-2824
F +49 30 726298-2800
schaeffer@bvda.de
Ellen Großhans
Ellen Großhansicon
Leiterin PR und Kommunikation
T +49 30 726298-2822
F +49 30 726298-2800
grosshans@bvda.de