Deutschland liest lokal.
67 Prozent lesen Anzeigenblätter.*
*Quelle: Anzeigenblatt Qualität 2015/2016
Sie sind hier:

Ingolstädter Anzeiger: Aktionen für mehr Freude am Lesen

Reichlich Aktionen, die Kinder jeden Alters für das Lesen begeistern, gibt es auch in Münchsmünster. Mehrmals im Jahr gibt es hier in der kleinen Gemeindebücherei großartige Aktionen. Besonders beliebt: Die Vorlese- und Ferienpassaktionen, aber auch... mehr

Berliner Woche: Endlich ein Buch lesen können

Wer nicht richtig lesen kann, hat es meist sehr schwer im Leben. Deshalb stellt die Berliner Woche im Rahmen der Aktion „Das geht uns alle an!“ Akteure und Organisationen vor, die sich dafür einsetzen, dass Menschen besser lesen können.Der... mehr

Osterholzer Anzeiger: "Mein erstes Buch"

Der Kunstverein Osterholz (KVO) hatte kürzlich prominenten Besuch auf Gut Sandbeck. Im Rahmen des Projektes „Mein erstes Buch“ hatte das Organisationsteam um Marco Bode seinen Besuch angekündigt.Seit 2002 engagiert sich der frühere Fußball-Profi von... mehr

Münchner Wochenanzeiger: Schmökern im Paradies

Wenn Sie an Bibliotheken denken, was kommen Ihnen da für Bilder? Vielleicht Bücherregale ohne Ende, Frauen in grauen Röcken mit Dutt, die mit einem strengen „Pst!“ zur Ruhe ermahnen und womöglich steigt Ihnen auch der Geruch von altem Papier in die... mehr

Cuxhavener Kurier / Hadler Kurier: Wir schaffen das!

Bundesweite BVDA-Aktion zur FlüchtlingsthematikDer Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter ist in gesellschaftlichen Fragen sehr aktiv. Kein Wunder, erreichen die deutschen Anzeigenblätter doch Millionen Menschen und Haushalte. Und dieses Engagement... mehr

Anzeigen-Echo: Schaffen wir das noch?

Die Diskussionen um das Thema Flüchtlingspolitik reißen nicht ab. Seit Monaten beherrschen der nicht endende Strom der Flüchtlinge sowie die Haltung der deutschen Politk die Medienwelt. Neben dem immensen Arbeitsaufkommen für die zuständigen Behörden... mehr

Die Woch: Die Integration wird gelingen

Die Zahl der Flüchtlinge, die in Deutschland ankommen, hat während der letzten Wochen abgenommen. Doch die Arbeit für die vielen haupt- und vor allem ehrenamtlichen Helfer ist dadurch nicht geringer geworden, häufig hat sie sich nur verändert. An die... mehr

Allgemeiner Anzeiger: Ja, wir schaffen das!

Ein deutschlandweites Signal in der Flüchtlingspolitik: Viele Verlage im Bundesverband deutscher Anzeigenblätter (BVDA) zeigen Flagge gegen das einseitige Bild einer Bedrohung durch die Schutzsuchenden. Ein Bild, das nicht der Realität entspricht und... mehr

Münchener Wochenanzeiger: Schaffen wir das? - Ja!

Die Aufnahme von Schutzsuchenden ist eine lösbare Aufgabe „Wir haben so vieles geschafft, wir schaffen das“, sagte Angela Merkel am 31. August 2015 in Berlin angesichts der Flüchtlingsbewegungen. Aber ist das realistisch? Können wir das überhaupt... mehr

Super Sonntag Aachen: Ja, wir schaffen das...!?

Das zentrale Statement von Bundeskanzlerin Angela Merkel zu Beginn der Flüchtlingskrise in Europa und in Deutschland 2015 lautete: „Ja, wir schaffen das!“ Tausende Ehrenamtler und besonders die hauptamtlich Tätigen in den städtischen Verwaltungen... mehr

Wochenblatt Speyer: Rettet die Kultur

Soziale Netzwerke sind heutzutage für Viele aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Facebook, Instagram, Twitter und Co. erfreuen sich immer noch wachsender Beliebtheit, somit steigt auch die Zeit, die jeder einzelne Mensch pro Tag in sozialen... mehr

Samstagsblatt: Geht’s der Weißwurst an den Kragen?

Freihandelsabkommen: „Den größten Einfluss haben die Verbraucher“ Obwohl er ein Kämpfer war, der den widrigen Umweltbedingungen überall in Europa trotzte – im kalten Norden ebenso wie im trockenen Süden – verschwand der Neandertaler vor 30.000 Jahren... mehr

StadtZeitung Augsburg: „Die Freiheit der Wenigen“

Für Fritz Effenberger, Mitinitiator des Augsburger Aktionsbündnisses gegen TTIP, ist das Freihandelsabkommen ein einziger Etikettenschwindel. Das Augsburger Aktionsbündnis will als Teil des europäischen Verbunds „Stop TTIP“ die Abkommen TTIP, Tisa... mehr

Berliner Woche: Kritik an Geheimhaltung

Freihandelsabkommen TTIP verändert viele Lebensbereiche Seit 2013 verhandeln die EU und die USA das Freihandelsabkommen TTIP. Die Berliner Wirtschaft sieht große Chancen für heimische Betriebe. Immer wieder wird jedoch die mangelnde Transparenz... mehr