*Quelle: Anzeigenblatt Qualität 2013/2014
30.06.2016 bis 30.06.2016 - Hauptausschusssitzung
Pullman Berlin Schweizerhof, Berlin
14.09.2016 bis 14.09.2016 - Hauptausschusssitzung
Madsack Mediengruppe, Hannover
20.10.2016 bis 21.10.2016 - BVDA-Herbsttagung 2016
NH Hotel München Ost Conference Center, München
 
02.05.2014

Anzeigenblätter punkten als Werbeträger durch hohe Haushaltsabdeckung und individuelle Planungsmöglichkeiten


Alexander Lenders spricht zu den Mitgliedern. Foto: Peter Himsel / BVDA

Stefan Genth, Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes Deutschland (HDE), referierte als Keynote-Speaker. Foto: Peter Himsel / BVDA

Der Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) veranstaltete vom 29. bis 30. April 2014 seine Frühjahrstagung in Berlin. BVDA-Präsident Alexander Lenders begrüßte rund 250 Teilnehmer zur Mitgliederversammlung und zum Anzeigenblattforum.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung wurde bekanntgegeben, dass Sebastian Schaeffer mit Wirkung zum 1. Mai 2014 zum stellvertretenden BVDA-Geschäftsführer befördert wurde. Der 34-Jährige verantwortet seit 2008 den Bereich Markt- und Mediaservice des BVDA. „Ich freue mich, dass Sebastian Schaeffer unser Team nun auch in dieser neuen Funktion unterstützt“, beglückwünscht Eggers seinen zukünftigen Stellvertreter.

Außerdem verabschiedete Lenders drei Hauptausschuss-Mitglieder und bedankte sich für deren erfolgreichen Einsatz im Verband. Klaus Schürger, Leiter Prospektwerbung der Sonntags-Medien GmbH & Co. KG, und Peter Peschka, geschäftsführender Verlagsleiter der Singener Wochenblatt GmbH & Co. KG, beenden ihre Tätigkeit im Hauptausschuss wegen ihrer Pensionierung. Holger Martens‘ Mitgliedschaft im Hauptausschuss endete aufgrund seines Ausscheidens bei der Magdeburger Verlags- und Druckhaus GmbH. Neue Hauptausschuss-Mitglieder werden im Jahr 2015 gewählt.

Im Anzeigenblattforum diskutierten Experten aus Werbung und Medien über die Zukunft des Prospekt- und Beilagenmarktes in Deutschland. Stefan Genth, Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes Deutschland (HDE), referierte als Keynote-Speaker über den Handel im digitalen Zeitalter. „Wir sehen, dass die Innenstädte sich verändern“, sagte Genth hinsichtlich der zunehmenden Digitalisierung. Die Wochenblätter als Werbeträger schätzt er für seine Mitgliedsunternehmen weiterhin als sehr bedeutsam ein: „Anzeigenblätter sind ein verlängerter Arm des Einzelhandels zum Konsumenten“, betonte Genth. Bernd Stawiarski, Geschäftsführer Blickpunkt Verlag GmbH & Co. KG, Prospekt Express GmbH, stellte die Deutsche Post AG als Marktbegleiter im Werbesektor vor; Schaeffer erörterte im Anschluss deren Angebotsformen. Regina Schwob, Geschäftsführerin mediaplus media 1 GmbH & Co. KG, sprach über Prospektwerbung aus der Sicht von Mediaagenturen und stellte die Vorzüge der Gattung Anzeigenblatt heraus, die individuelle, kleinteilige Planungen ermöglicht und eine hohe Haushaltsabdeckung vorweisen kann.

Überregionale Vermarktungsinitiativen von Hörfunk, Tageszeitungen und Anzeigenblättern bildeten den Schwerpunkt der anschließenden Podiumsdiskussion. Manuel Fuehr, Geschäftsführer der Radio Media Süd-West Stuttgart GmbH, und Matthias Schönwandt, Geschäftsführer Medienhaus Deutschland, stellten entsprechende Ansätze für den Hörfunk und die Tageszeitungen vor. In der anschließenden Podiumsdiskussion erörterten sie gemeinsam mit Dirk Brunsmann, Beiratsvorsitzender PMD Prospektmanagement Deutschland GmbH & Co. KG, und Michael Rausch, Beiratsvorsitzender DAM Deutsche Anzeigenblatt Marketing GmbH & Co. KG, Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu überregionalen Vermarktungsinitiativen der Anzeigenblätter. Die sublokale Ausrichtung der Wochenblätter bildet eine anspruchsvolle Ausgangslage, bringt jedoch in Kombination mit der hohen Reichweite gleichzeitig entscheidende Vorteile mit sich, die überregional agierende Werbekunden nutzen können, um über Print-Werbung ihre Zielgruppen zu erreichen.   

„Anzeigenblätter stehen vor großen Herausforderungen“, fasste Lenders die Tendenz der Tagung zusammen. Diesen müsse man sich stellen. Gleichzeitig habe die Gattung durch ihre hohe Haushaltsabdeckung, zuverlässige Zustellung und intensive Rezeption der Werbung „gute Leistungswerte“, die berechtigten Anlass zum Optimismus geben.  

Die Herbsttagung des BVDA wird vom 9. bis 10. Oktober 2014 in München stattfinden.

Foto-Download
Unter folgendem Link stehen ab dem 2. Mai 2014 um 13 Uhr alle Bilder der BVDA-Frühjahrstagung zum Download bereit: bilder.bvda.de.


Anzeigenblätter vor Ort
Links