Es ist Deutschlands größte Freiwilligenkampagne: Gemeinsam mit Bundesfamilienministerin Katarina Barley und eröffnet Bundesratspräsidentin Malu Dreyer am 8. September 2017 in Berlin die 13. Woche des Bürgerschaftlichen Engagements. Dr. Jörg Eggers, Geschäftsführer des Bundesverbands Deutscher Anzeigenblätter und Dieter Rehwinkel von der Woche des bürgerschaftlichen Engagements, moderieren das Rahmenprogramm. 

Einlass und Empfang zum Rahmenprogramm der Auftaktveranstaltung beginnen um 10.30 Uhr. Dr. Jörg Eggers und Dieter Rehwinkel stellen den vielfältigen Engagement-Markt vor und führen kurze Interviews zu den Themenschwerpunkten Integration und Kultur, Jugendengagement und Demokratie sowie Unternehmensengagement und Sustainable Development Goals. Im Anschluss besucht Bundesratspräsidentin Malu Dreyer den Engagement-Markt.

Die offizielle Eröffnung der Woche des bürgerschaftlichen Engagements beginnt um 13 Uhr durch einen symbolischen Startschuss von Bundesratspräsidentin Dreyer, Bundesfamilienministerin Barley und dem BBE-Vorsitzenden Röbke. Anschließend hält die Bundesfamilienministerin eine Rede zum Engagement für eine starke Demokratie. 

Danach führt ZDF-Journalist und Moderator der Veranstaltung Benjamin Stöwe um 13.40 Uhr ein Gespräch mit der Bundesratspräsidentin, dem BBE-Vorsitzenden Thomas Röbke und dem Bundestagsabgeordneten Martin Patzelt. Gemeinsam loten sie aus, wie das Ehrenamt auf Bundesebene besser zu fördern ist und machen dies anhand konkreter Beispiele wie der Flüchtlingskrise deutlich. 

Im Anschluss daran stellen vier Engagement-Botschafter ihre jeweiligen Projekte vor und es singt der Begegnungschor e.V., der als Projekt der Woche ausgezeichnet wurde. 

Der Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter ist neben seiner Mitgliedschaft im Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement seit 2013 Medienpartner der Woche des bürgerschaftlichen Engagements. Mit Freianzeigen und redaktionellen Beiträgen unterstützen Mitgliedsverlage des BVDA die bundesweite Aktionswoche vom 08. bis 17. September 2017 und ihre Teilnehmer. Darüber hinaus berichten zahlreiche Wochenblätter auch unabhängig von der Aktionswoche regelmäßig über freiwilliges Engagement in ihrem Einzugsgebiet.

Die Woche des bürgerschaftlichen Engagements wird vom Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement organisiert und steht unter der Schirmherrschaft des jeweils amtierenden Bundespräsidenten.

Mehr zum Thema: